Holvaytar (Mehl-Halva)


Holvaytar ist eine alte, traditionelle Süßspeise aus Usbekistan. Es schmeckt sehr lecker und ist auch sehr einfach in der Zubereitung.
Wie ich auch in meinen anderen Beiträgen erwähnt habe, gab es in Usbekistan früher keine so große Bandbreite an verschiedenen Süßspeisen. Die heute in Usbekistan so beliebten Torten und andere populäre Süßspeisen, haben wir größtenteils dem sowjetischen Einfluss zu verdanken.
Aber Holvaytar ist ein unserer alten Rezepte und besonders in der Region Osh in Kirgisien sehr beliebt.
In der Tashkent Region dagegen wird Holvaytar eher zu besonderen Anlässen zubereitet, z.B. wenn man ein neues Haus gekauft hat. Dann verteilt man diese Süßspeise an Bekannte und Nachbarn. Aber auch bei traurigen Anlässen, wenn beispielsweise ein Familienangehöriger gestorben ist wird Holvaytar gereicht. Dann bereitet es aber die Verwandtschaft gemeinsam mit anderen Gerichten zu, denn die Angehörigen des Verstorbenen dürfen drei Tage lang nichts zu Hause kochen. Diese Gerichte werden dann auch mit den Besucher die der Familie Beileid kundtun möchten geteilt.
Diese Süßspeise ist wie relativ einfach und benötigt wenige Zutaten.


In einer schweren Pfanne die Butter erwärmen..


Das Mehl beigeben und auf schwachem Feuer fortwährend rühren



Dabei ständig rühren, bis sich die Masse bräunt.


Wenn das Mehl anfängt, gelblich zu werden, können Sie die Nüsse und die Mandeln beimischen.


dabei immer weiterrühren...


Den Zucker mit kaltem Wasser in einer Schüssel gut verrühren und das Zuckerwasser in die Pfanne mit dem Mehl abgießen.

Alles nochmals gut und klumpenfrei verrühren. Jetzt ständig weiterrüren.


Bei schwacher Hitze so lange kochen bis die Masse sichtbar dunkler wird und ein angenehmer Karamellgeruch sich verbreitet. Sie können es dann von der Herdplatte nehmen und in die Teller verteilen.

Mir schmeckt diese Süßspeise am Besten heiss und mit einem Stück Brot. Aber Sie können es natürlich auch kalt genießen. Guten Appetit.

Für das Rezept brauchen Sie:

100 gr. Butter
150 gr. Mehl (klein glas Mehl)
1 glass Zucker
4 glass Wasser
Je nach Wunsch Mandeln oder Nüsse dazugeben.

Schritt 01:
In einer schweren Pfanne die Butter erwärmen, das Mehl beigeben und auf schwachem Feuer fortwährend rühren.
Schritt 02:
Wenn das Mehl anfängt, gelblich zu werden, können Sie die Nüsse und die Mandeln beimischen. Dabei ständig rühren, bis sich die Masse bräunt.
Schritt 03:
Den Zucker mit kaltem Wasser in einer Schüssel gut verrühren und das Zuckerwasser in die Pfanne mit dem Mehl abgießen. Alles nochmals gut und klumpenfrei verrühren.
Schritt 04:
Jetzt ständig weiterrühren und bei schwacher Hitze so lange kochen bis die Masse sichtbar dunkler wird und ein angenehmer Karamellgeruch sich verbreitet. Wenn sich eine breiartige Konsistenz bildet ist die Süßspeise fertig.
Schritt 05:

Sie können es dann von der Herdplatte nehmen und in die Teller verteilen, aus denen Sie es letztendlich servieren möchten.
Mir schmeckt diese Süßspeise am Besten heiss und mit einem Stück Brot. Aber Sie können es natürlich auch kalt genießen. Guten Appetit.