Ko'k Chuchvara ( Maultaschen mit Spinat )


Maultaschen sind vermutlich einer der beliebtesten Speisen weltweit, jedenfalls trifft man sie in fast allen Kulturen an. Auch in Usbekistan und Zentralasien sind diese Teigtaschen besonderer beliebt, insbesondere natürlich mit Fleischfüllung. In Deutschland dagegen habe ich den Eindruck dass eher die vegetarischen Varianten beliebter sind.
Die "grünen" Varianten werden bei uns eher im Frühling gegessen. Das hat meist einen relativ pragmatischen Hintergrund. Noch immer - oder zum Glück - sind Tiefkühlgemüse und gefrorene Kräuter bei uns nicht sehr geläufig. Daher werden diese meist frisch im Basar gekauft oder im eigenen Garten kultiviert. Im Frühling oder Frühsommer findet man halt reichlich davon.
An unserem früheren Wohnort, ein wenig ausserhalb von Tashkent, gab es ein kleines Waldstück. Das Institut, wo mein Vater als Geologe arbeitete lag inmitten dieses grünen Fleckchens. Als Kind fand ich es immer toll, wenn ich ab und zu meinen Papa zur Arbeit begleiten durfte. Er hat mir unterwegs gezeigt die wild wachsenden und essbaren Kräuter wie Löwenzahn, wilden Fenchel, Zitronenmelisse, Bärlauch und Brennnessel findet. Ich habe diese Kräuter dann vorsichtig gepflückt und wusste gleich, dass es heute bei uns Kräuter-Somsa und mit Kräutern gefüllte Maultaschen geben wird.
Heute möchte ich Ihnen zeigen wie man ganz einfache Maultaschen mit Spinat vorbereitet. Ich denke diese werden Ihnen genauso gut schmecken wie die Somsa aus den wilden Kräutern.

 

 

Für diese Maultaschen brauchen Sie:
2 Eier
400 gr. Mehl (Bei Bedarf mehr Mehl zu geben).
100 gr. warmes Wasser
Salz (Bei Bedarf mehr Mehl zu geben).
Mehl zum bestäuben

für die Teigfüllung:
300-400 gr. frischen Spinat
Ein kleiner Bund Petersile
2 mittelgroße Zwiebeln
Butter zum andünsten
Salz und Pfeffer

Schritt 01:
Den Spinat putzen, waschen und grob schneiden. Die Zwiebeln schälen und Würfeln.
Schritt 02:
Danach 4 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln darin glasig dünsten. Den Spinat zugeben und zusammenfallen lassen, würzen und weiter kurz andünsten.
Schritt 03:
Den Nudelteig auf etwas Mehl möglichst dünn zu einem großen Kreis ausrollen. Den Teig danach wie auf dem Bild zu sehen zusammenfalten und in ca. 4cm x 4cm große Quadrate schneiden. Alle Stücke auf dem Tisch verteilen.
Schritt 04:
Die Spinatfüllung gleichmäßig auf alle Teiglinge verteilen und wie kleine Taschen verschließen. Dabei gut andrücken nicht vergessen.
Schritt 05:
In kochendem Salzwasser 5 min Minuten kochen lassen in tiefen Tellern mit Kräutern bestreuen und mit saurer Sahne servieren.