Kartoshka Manti - (Maultaschen mit Kartoffeln)

Diese Maultaschen-Variation ist im Ferghana Tal sehr verbreitet. Nur hier werden Sie "Sichqon Manti", also "Maus-Maultaschen" genannt. Wahrscheinlich werden diese Manti so genannt, weil sie kleiner sind als die sonst bei uns gewohnten. Maultaschen sind bei uns sowieso, wie alle Teigwaren sehr beliebt. Dementsprechend existieren viele bekannte, aber auch nur regional verbreitete Varianten. Ich werde Ihnen in meinen kommenden Beiträgen einige davon vorstellen. Das besondere an diesen Maultaschen ist auch, dass sie im Dampf gegart werden und nicht im Wasser gekocht.
Dieses Gericht hat meine Mutter sehr oft zubereitet, als ich noch ein Kind war. Das schönste damals war immer, dass wir bei den Vorbereitungen mithelfen durften, was eine absolute Ausnahme war, weil meine Mutter es nicht gerne hatte, wenn jemand anderes - und ganz besonders wir Kinder - in ihrer Küche rumwerkelten oder gar etwas durcheinander gebracht haben. Sie ist eine hervorragende Köchin, daher hat Sie sowieso immer Zweifel an der Kompetenz anderer, die sich mit dem kochen versuchen. Sie sagte immer: "wenn du es gut könntest, warum sollte ich mich denn mit dem Kochen herumplagen" :-)
Aber bei Manti war es anders. Da durften wir alle mitmachen und hatten auch später viel Freude bei Essen. Wenn Sie Kinder haben können Sie das mal gerne zusammen probieren. Das wird den Kindern Spaß machen und sie bekommen eine andere Verbindung zum Essen.

Für dieses Rezept brauchen Sie:

500 gr. Mehl
Ein kleines Glas Wasser, lauwarm. (200 gr.)
1/2 Teelöffel Salz

5-6 Stück mittelgroße Kartoffeln
1-2 Stück in Butter gebratene Zwiebeln
Klein gehackte Kräuter wie Petersilie, Schnittlauch und Frühlingszwiebeln.
100 gr. Butter.
2-3 Tomaten, Eine Zwiebel für die Sauce.

Schritt 01:
Das Mehl mit dem Salz und Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten (bei Bedarf etwas Mehl noch dazu geben). Dann unter einer angewärmten Schüssel rund 20 Minuten ruhen lassen.

Schritt 02:
Die Kartoffeln in kochendem Wasser 20 min. gar kochen, danach abkühlen lassen und pellen. Anschließend durch die Kartoffelpresse drücken.

Schritt 03:
Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die gechakten Zwiebeln darin anschwitzen. Die Kräuter und den Kartoffelpüree hinzufügen, kurz durchrühren und würzen.

Schritt 04:
Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig auf 3 mm dicke ausrollen. Wie im Bild zu sehen schneiden und die Füllung zugeben. Die einzelnen Teigplatten von einer Seite um die Hälfte einschlagen und die Ränder leicht andrücken.

Schritt 05:
Die Manti in den "Mantikaskan" dem Dampfgartopf umfüllen und 30 min kochen lassen.

Für die Sauce, Butter in einer Pfanne erhitzen klein gehackte Zwiebeln anbraten. Dazu kleingeschnittene Tomaten geben und kurz anbraten. Je nach Wunsch Kräuter hinzufügen, salzen und würzen.

Dieses Gericht schmeckt sowohl mit Tomatensauce, aber auch mit saure Sahne oder Schmand.