Honigstangen mit Sonnenblumenkernen


Wenn Sie durch Usbekistan reisen und ein wenig das Alltagsleben beobachten, werden Ihnen an vielen Ecken, Basaren, an irgendwelchen Gebäuden oder an Haltestellen die zahlreichen Straßenverkäufer auffallen. Diese sitzen meist auf winzigen Stühlen und verkaufen Zigaretten, getrocknete Yoghurtbällchen, Bonbons, geröstete Sonnenblumenkerne, Zuckerstangen, Kaugummis oder aber auch die Honigstangen mit Sesam- oder Sonnenblumenkernen.
Als wir noch Kinder waren gab es nicht so eine große Auswahl an Süßigkeiten wie man sie heute vorfindet. Für uns waren damals diese Honig-Zuckerstangen das absolute Highlight. Für 5 Kopeken gab es die Zuckerstangen und wenn man etwas mehr - also 10-20 Kopeken - zahlen konnte, gab's die Variante aus Honig mit wahlweise Sesam- oder Sonnenblumenkernen. Um die Kinderherzen zu begeistern hatten die extrem süßen Zuckerstangen die Form eines Hahnes oder anderer Tiere. Hmmm… haben wir diese geliebt… Die hatten für uns den gleichen Stellenwert wie heute Bounty, Snickers oder Mars…
In den Schulpausen rannten wir Kinder schnell nach draußen und suchten die um die Ecke sitzenden Straßenverkäufer die schon mit einer vollen Süßigkeitenauslage warteten. Wir Kinder waren verrückt danach. Wenn ich zum Einkaufen zum Basar geschickt wurde, bettelte ich bei meinen Eltern um ein wenig Kleingeld, damit ich eine dieser Honigstangen kaufen konnte.
Obwohl es heutzutage eine Riesenauswahl an exotischen Süßigkeiten gibt, die man überall und zu jeder Tageszeit an den übervollen Kiosken kaufen kann, wird man doch immer noch an vielen Ecken eben diese Verkäufer finden, die uns diese altbekannte und süße Honig-Zuckerstangen mit Sesam- oder Sonnenblumenkernen verkaufen :-)
Ich denke, dass ich heute irgendwie meinen nostalgisch gestimmten Tag habe. Wenn man wie ich länger im Ausland lebt, wird man glaube ich ein wenig emotionell und erinnert sich an vielleicht unwichtige aber schöne Dinge von Damals.
Was lag da näher als dem Geschmack der Kindheit nachzugehen und diese Süßigkeiten selber zu machen. Ich muss ehrlich zugeben, dass ich es von der Optik nicht ganz genauso hingekriegt habe, aber geschmacklich habe ich die Honigstangen doch schon gut getroffen. So kaue ich jetzt genüsslich an diese Stangen während ich das schreibe.

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

Für diese Stangen brauchen Sie:
500 gr. Sonnenblumenkerne
200 gr. Honig
100 gr. Zucker
100 ml. Wasser

Schritt 01:

Die Sonnenblumenkerne in eine Pfanne geben und ohne Zugabe von Öl unter ständigem rühren rösten.

Schritt 02:
Den Zucker und Honig in einen anderen Topf mit dem Wasser geben und gut mischen. Setzen sie den Topf nun auf den Herd und lassen es bei schwacher Hitze ca. 20-30 min köcheln. Öfters rühren und schauen.
Schritt 03:
Wenn die Masse anfängt zu schäumen vom Herd nehmen, die Sonnenblumenkerne in die Honig-Zucker Mischung zugeben und alles gut verrühren.
Schritt 04:
Die Masse sogleich auf ein Pergamentpapier gießen und mit einem Nudelholz glätten und abkühlen lassen. Danach alles in Würfel in der gewünschten Größe schneiden und servieren. Die Stangen in einer dichten Behälter aufbewahren