Piyozli Qatlama

Das ist die herzhafte Variante des Qatlama mit Zwiebeln und Butter. Besonders beliebt in der kalten Jahreszeit.

Yog'li kulcha

Den Duft von frisch gebackenem Brot… hmm… wer liebt das nicht. In Usbekistan haben daher die meisten traditionell gebauten Häuser mit einem Innenhof unbedingt einen Tandir.

Lochira

Das Lochira-Brot wird meist bei Feierlichkeiten und zu besonderen Anlässen gebacken. Das dünne flache Brot wird hübsch geformt - meistens in einer Tellerform - und ist sehr knusprig und köstlich. Auch auf dem Tisch macht dieses dekorative Brot eine gute Figur.

Piyozli Non ( Zwiebelbrot)

Wenn man als Usbekin im Ausland lebt, vermisst man am meisten das typische usbekische Brot. Jeder Usbeke wird ihnen voller Sehnsucht und Nostalgie von dem Geruch und Geschmack unseres Brotes, der Heimat und dem Zuhause schwärmen.

Qush-tili

Diese Teigwaren werden zusammen mit anderen Spezialitäten in der Regel zu religiösen Festen gereicht. Einen Tag vor dem Fest bereiten die Frauen diese Teigwaren vor und verteilen sie meist noch mit Plov zusammen an Nachbarn, Freunde und Verwandte. Damit wünscht man Reichtum und Segen.

Qatlama

Der Name dieser Teig/Süßspeise kommt von dem Wort "Qatlamoq", was auf Usbekisch zusammenlegen oder falten bedeutet. Besonders zu Festen und Feierlichkeiten wie dem Navroz wird diese Teigspezialität zubereitet.