Holvaytar (Mehl-Halva)

Holvaytar ist eine alte, traditionelle Süßspeise aus Usbekistan. Es schmeckt sehr lecker und ist auch sehr einfach in der Zubereitung.

Liq-Liq (Sülze)

Ich assoziiere dieses Gericht immer mit unseren großen Festen, wo meist ein Lamm geschlachtet wird. Die Lammfüße, der Kopf und Knochen werden dann zusammen mit reichlich Zwiebeln, Gewürzen und Looberblättern stundenlang gekocht. Manchmal sogar einen ganzen Tag.

Kartoshka Manti - (Maultaschen mit Kartoffeln)

Diese Maultaschen-Variation ist im Ferghana Tal sehr verbreitet. Nur hier werden Sie "Sichqon Monti", also "Maus-Maultaschen" genannt. Wahrscheinlich weil sie kleiner sind als die sonst bei uns gewohnten. Maultaschen sind bei uns sowieso, wie alle Teigwaren sehr beliebt.

Loviyali mastava (Bohnen-Reis Gemüse Suppe)

In Usbekistan sind Suppen sehr beliebt. Wenn Sie ein Restaurant besuchen wird häufig als Vorspeise vor dem eigentlichen Hauptgang eine leckere Suppe oder Fleischbrühe serviert. Gute Restaurants haben öfters mehrere Suppen zur Auswahl.

Suzmali salat

Ich verbinde immer den Frühling in Usbekistan mit diesem Salat, denn im Frühling gab es bei uns immer die ersten Radieschen, Rettiche und Gurken.

Piyozli Non ( Zwiebelbrot)

Wenn man als Usbekin im Ausland lebt, vermisst man am meisten das typische usbekische Brot. Jeder Usbeke wird ihnen voller Sehnsucht und Nostalgie von dem Geruch und Geschmack unseres Brotes, der Heimat und dem Zuhause schwärmen.

Hasip

Hasip ist die hausgemachte usbekische Wurst aus Innereien und Reis. Dieses traditionelle Gericht wird aus den Innereien des Schafes gemacht. Es gibt auch hier regionale Unterschiede in der Zubereitung.

Somsa

Somsa ist in Usbekistan der Snack schlechthin. Die leckeren kleinen Teigtaschen kann man überall hin mitnehmen und als schnellen Imbiss auf der Arbeit oder unterwegs genießen. Somsa hat bei uns so in etwa den gleichen Stellenwert, wie der Sandwich in England.

Moshugra (Mosch-ugra)

"Moshugra" zählt zu den Klassikern der usbekischen Küche und ist eine feine Suppe aus Mungo-Bohnen und hausgemachten klein geschnittenen Nudeln.

Qush-tili

Diese Teigwaren werden zusammen mit anderen Spezialitäten in der Regel zu religiösen Festen gereicht. Einen Tag vor dem Fest bereiten die Frauen diese Teigwaren vor und verteilen sie meist noch mit Plov zusammen an Nachbarn, Freunde und Verwandte. Damit wünscht man Reichtum und Segen.

Qatlama

Der Name dieser Teig/Süßspeise kommt von dem Wort "Qatlamoq", was auf Usbekisch zusammenlegen oder falten bedeutet. Besonders zu Festen und Feierlichkeiten wie dem Navroz wird diese Teigspezialität zubereitet.

Seiten